Datenschutzerklärung

Stand: 22. Juni 2018

Unser Verständnis

Wenn Sie ein Angebot der Klangmueller Musikverlags GmbH nutzen, verarbeiten wir personenbezogene Daten. Das kann bei der Nutzung unserer Websites sein, bei der Bestellung unserer Produkte oder wenn wir miteinander kommunizieren.

Die Daten bleiben vertraulich und werden nur für den Zweck verarbeitet, den wir Ihnen bei der Erhebung der Daten mitteilen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz gemäß der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes Neu (BDSG-Neu). Wir schützen Ihre Daten mit Hilfe technischer und organisatorischer Maßnahmen vor Manipulation, vor Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen. Diese Maßnahmen werden regelmäßig überprüft und angepasst.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn dies für die Bereitstellung eines funktionsfähigen Dienstes oder Angebotes notwendig ist. Nachfolgend stellen wir einzelne Aspekte detailliert dar.

Nutzen unserer digitalen Angebote

Sie können unsere digitalen Angebote jederzeit mit oder ohne Registrierung je nach Angebot nutzen. Dies gilt für unsere Websites sowie für den Shop. Bei der Nutzung des persönlichen Bereichs des Online-Shops sowie des Blogs, kann eine Anmeldung nach vorheriger Erstregistrierung erforderlich sein.

Logfiles

Beim Aufruf unserer Internetseiten erheben wir Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (Logfiles). Die Logfiles enthalten die URL der abgerufenen Website, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Da diese Daten für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Websites und Apps anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, und da wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, haben wir ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO an der Datenverarbeitung, deren Sicherheit wir mit am Stand der Technik orientierten Schutzmaßnahmen gewährleisten.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt. Die Daten werden in der Regel nach 30 Tagen gelöscht.

Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich ist, haben Sie hier keine Widerspruchsmöglichkeit.

Ihre Daten werden an unsere Hosting- und IT-Dienstleister weitergegeben.

Cookies

Unsere Websites verwenden Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im oder vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Technisch notwendige Cookies

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Rechtsgrundlage für das Setzen und Verarbeiten technischer Cookies ist die Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO sowie unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Technisch notwendige Cookies sind nicht zwingend erforderlich, um die Website anzuzeigen. Einige Funktionen der Website, wie z. B. Warenkorb, persönlicher Bereich etc. können ohne diese Cookies jedoch nicht ordnungsgemäß verwendet werden. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit; eine Deaktivierung dieser Cookies kann durch Einstellung des jeweiligen Browsers vorgenommen werden. Je nach Website und Service können unterschiedliche Cookies zum Einsatz kommen:

Einige technisch notwendigen Cookies werden höchstens 12 Monate gespeichert, einige lediglich für die Dauer der aktuellen Sitzung. Anschließend werden sie gelöscht. Ihre Daten werden für die Nutzungsdauer an unsere Hosting- und IT-Dienstleister weitergegeben.

Anlegen eines persönlichen Kontos

Sie können sich über unsere Website ein persönliches Konto anlegen. Dieses ist zur Nutzung des Shops erforderlich. Dazu erheben wir zur Registrierung folgende Daten:

  • Anrede, Vor- und Nachname zur direkten Ansprache in Ihrem persönlichen Konto
  • E-Mail-Adresse: Als Bestandteil Ihres späteren Logins
  • Passwort: Zur Authentifizierung bei Ihrem Login
  • Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt, Land für die Belieferung und Rechnungsstellung

Einige weitere Informationen können Sie uns stets freiwillig übermitteln. Dazu gehören:

  • Firma
  • Titel, Funktion oder Abteilung
  • Telefonnummer
  • USt.-ID

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung aller Daten, die Sie in Ihrem persönlichen Konto hinterlegen, ist die Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung  gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Ihr Konto bleibt bis zu Ihrem schriftlichen Widerruf/Widerspruch bestehen. Wenn Sie Ihr persönliches Konto löschen möchten, können Sie dies per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beauftragen. Sie können dann keine anmeldepflichtigen Online-Angebote mehr nutzen.

 

Embeds

Wir nutzen Embeds, also Einbettungen von Inhalten, beispielsweise von Youtube, Google Maps, Google Drive und zur Einbindung von Schriftarten. Technisch erfolgt das durch das sogenannte Framing, einem Wiedergaberahmen, in dem die Inhalte durch das bloße Einfügen eines bereitgestellten HTML-Links in den Code unserer Websites angezeigt werden. Sobald die Seite aufgerufen wird, können von den Anbietern der Embeds Tracking-Informationen gesendet und Cookies gesetzt werden. Wenn der Anbieter einen sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ anbietet, nutzen wir diesen.

In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage.

 

Wenn Sie in unserem Online-Shop bestellen

Zur Nutzung des Shop-Angebots müssen Sie uns bei Vertragsschluss Ihre Adress-, Kontakt- und Kommunikationsdaten geben sowie je nach gewählter Zahlungsart gegebenenfalls Ihre Zahlungsdaten.

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist eine Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO).

Nach Beendigung des Vertrages bewahren wir Ihre Daten so lange auf, wie wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Die Löschung erfolgt in der Regel spätestens nach zehn Jahren. Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich eines Profilings findet nicht statt.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Vertragsdaten in Ihrem persönlichen Bereich des Shops selbst zu verwalten.

Weitergabe von Daten zur Zahlungsabwicklung

Wir geben Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Abwicklung von Zahlungen an den Zahlungsdienstleister weiter: PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg

Newsletter

Sie erhalten von uns Newsletter mit fachbezogenen Inhalten, wenn Sie diese jeweils explizit bestellen (Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a DSGVO). Dazu nutzen wir das AcyMailling Tool, das heißt, Sie erhalten nach der Anmeldung auf unserer Anmeldeseite eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie uns Ihre Einwilligung bestätigen.

Folgende Daten werden bei der Anmeldung zum Newsletterversand erhoben:

  • Zeitpunkt der Anmeldung sowie Zeitpunkt der Verifizierung.
  • E-Mail-Adresse: Zum Versand des Newsletters sowie der Verifizierung
  • Vorname, Nachname

Sie können sich vom Newsletter jederzeit abmelden und Ihre Einwilligung in den Versand widerrufen, indem Sie den Newsletter mit einem entsprechenden Vermerk beantworten. Sobald kein Newsletter abonniert ist, werden der Empfänger und die zugehörigen Daten (siehe oben) automatisch nach 14 Tagen gelöscht.

Kontakt Per Telefon und E-Mail

Wir verwenden Ihre telefonischen Kontaktdaten sowie Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich zur Abwicklung von Kaufvorgängen, d.h. zur Vertragserfüllung, falls notwendig.

Kontakt per Post, per E-Mail, per Kontaktformular etc.

Sie haben die Möglichkeit, uns per Post, über unsere E-Mail-Adresse oder Online-Kontaktformular zu kontaktieren. Grundlage hierfür ist entweder Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a DSGVO, die Vertragsanbahnung oder ein Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

In diesem Kontext erheben und verarbeiten wir folgende Daten von Ihnen:

  • Anrede, Vorname, Nachname, um Sie direkt ansprechen zu können
  • Anliegen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, um Ihr Anliegen möglichst direkt beantworten zu können
  • Anschrift, Firmenanschrift, um die Abwicklung Ihrer Anfrage zu vereinfachen und zu verbessern

Die Speicherdauer richtet sich nach den jeweils gültigen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen. Diese Daten werden gelöscht, sofern diese nicht mehr erforderlich sind.

Per Telefon

Sie haben die Möglichkeit, uns per Telefon zu kontaktieren. Dazu wird Ihre Telefonnummer erfasst und in der Telefonanlage verarbeitet. In Abhängigkeit vom Inhalt Ihrer Anfrage (z.B. Bestellung, Wunsch nach Informationen über Produkte) werden Ihre Daten aufgenommen, gespeichert und innerhalb des Unternehmens an die jeweils zuständigen Ansprechpartner weitergeleitet, so Sie nicht widersprechen.

Grundlage hierfür ist entweder Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a DSGVO, die Vertragsanbahnung oder ein Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO – oder ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Speicherdauer richtet sich nach den jeweils gültigen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen.

Ihre Rechte

Die folgende Auflistung umfasst alle Rechte der Betroffenen nach der DSGVO. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO, und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung / Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Datenschutzrechtliche Informationspflichten gemäß Art. 12, 13, 14 DSGVO

Wenn Sie ein Angebot der Klangmueller Musikverlags GmbH bestellen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Bereits bei Erhebung Ihrer Daten haben wir Ihnen die wichtigsten datenschutzrechtlichen Informationen zur Verarbeitung in einer stark verkürzten Fassung gegeben. Hier erhalten Sie nun ausführlich alle Informationen zum Datenschutz. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Klangmueler Musikverlags GmbH, Leopoldstr. 2d, 82319 Starnberg.

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Zwecke der Datenverarbeitung und ihre Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Vertragserfüllung und Kundenbetreuung (Kontaktaufnahme).

Wir benötigen Ihre Daten, um den mit Ihnen geschlossenen Vertrag erfüllen zu können oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO).

Weitergabe von Daten

Ihre Daten werden ausschließlich verlagsintern verarbeitet. In keinem Fall verkaufen oder vermieten wir Ihre Daten an Dritte.

Löschung Ihrer Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden bei Beendigung des Vertrages von uns gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Löschung erfolgt in der Regel nach zehn Jahren.

Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen oder Ihre Einwilligung widerrufen, werden Ihre Daten von uns nicht weiter genutzt. Zu Nachweiszwecken werden Ihre Daten weiter vorgehalten.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO).

Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung bis zu Ihrem Widerruf hiervon berührt wird.

Darüber hinaus haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Sonstiges

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich eines Profilings findet nicht statt. Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB unter https://www.klangmueller.de/agb

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche Stelle und Dienstanbieter ist die:

Klangmueller Musikverlags GmbH
Leopoldstr. 2d
82319 Starnberg

Kontakt zum Datenschutzbeauftragten:

Sie können sich bei Fragen, die den Datenschutz betreffen per E-Mail an uns wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datenschutzrechtliche Hinweise in den AGB

Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung sowie die damit erfüllten Informationspflichten gemäß DSGVO ausschließlich für die Angebote der Klangmueller Musikverlags GmbH gelten.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie unter https://www.klangmueller.de/agb hier einsehen können.

Links zu anderen Websites

Unsere Websites enthalten Links zu Websites anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, ob andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern bzw. anzupassen.

Datenschutzerklärung als PDF-Download (Stand, 22. Juni 2018)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok