• home 01

    Verlag für aktuelle Musikformen

    von Oper bis Medienkunst

    Notenpublikationen – CD-Veröffentlichungen – Konzerte – Musiktheater

    • home 01
    • home 02
    • home 03
  • home 02

    Verlag für aktuelle Musikformen

    von Oper bis Medienkunst

    Notenpublikationen – CD-Veröffentlichungen – Konzerte – Musiktheater

    • home 01
    • home 02
    • home 03
  • home 03

    Verlag für aktuelle Musikformen

    von Oper bis Medienkunst

    Notenpublikationen – CD-Veröffentlichungen – Konzerte – Musiktheater

    • home 01
    • home 02
    • home 03

NEUES

Edition Georg Haider
„Schafkopfen“ (2007/08) / 32+1 Charakterstücke nach den bairischen Spielkarten und ein Prolog mit 4 Charakterstücken für Alphorn allein oder mehrere Alphörner / Geeignet als Naturton-Etüden für Blechblasinstrumente

Edition Bernhard Weidner
„Polyhymnia today“ (2015) / Fantasie für Orchester mit obligaten Vee-Harfen, Blockflöten und Perkussionsinstrumenten / "Präludium und Gebet" (2010, rev. 2014) / Kammermusik für Flöte, Klarinette und Streichquartett / "Nördlich der Waldeinsamkeit" (2011, rev. 2016) für ein gemischtes Ensemble (zehn Bläser und Streicher)

Edition Dorothee Eberhardt
„Neon“ (2012) / Kammermusik für Klarinette und Klavier

Edition Musik CD
"Schachabend" (2016), Kriminaloper von Helga Pogatschar, Libretto: Christoph Buggert; Eine Produktion von BR Hörspiel und Medienkunst

AKTUELLES

HÄNSEL UND GRETEL

Kammerensemblefassung der Oper von Engelbert Humperdinck
Bearbeitung (reduzierte Fassung): Helga Pogatschar
Musikalische Leitung: Rolando Garza Rodríguez
Inszenierung: Lennart Hantke
26.10., 15 Uhr – 27.10., 10 Uhr – 28.10., 10 Uhr – 29.10., 15 Uhr – 5.11., 15 Uhr – 12.11., 15 Uhr – 13.11., 11 Uhr – 26.11., 17 Uhr – 21.12., 15 Uhr – 28.12., 15 Uhr – 30.12., 15 Uhr – 3.01., 15 Uhr – 7.01., 15 Uhr, BOX des Luzerner Theaters (Theaterstrasse 2, CH-6003 Luzern)


MUSIK-FORUM-MÜNCHEN - STUDIO FÜR NEUE MUSIK

Konzert von Tonkünstler München e.V. in Zusammenarbeit mit aDevantgarde e.V.
Mit Werken von Georg Haider (Drittes Capriccio für Diskantzither, Harfe und Gitarre aus "Fremde Heimkehr") und Benhard Weidner ("Bächler und der Mond", drei Bilder für Sopran und Gitarre), ferner Kay Westermann, Markus Lehmann-Horn, Johannes X. Schachter u.a.
Musikalische Leitung hat Johannes X. Schachtner
5.12.2016, 20 Uhr, Einstein Kultur, Halle 4 (UG), Einsteinstr. 42, München


KRIMINAL-OPER SCHACHABEND

Neue CD bei Klangmueller Records
Musik: Helga Pogatschar / Libretto: Christoh Buggert
Die Kriminaloper entstand als Produktion von Hörspiel und Medienkunst 2016 des Bayerischen Rundfunks. Die Ausführenden sind: Salome Kammer (Stimme), Stephanie Pagisch (Flöte), Giorgi Gvantseladze (Oboe), Slava Cernavca (Klarinette), Casey Rippon (Horn) und Martynas Šedbaras (Fagott).

Schachabend CD

» Weitere Infos

BESONDERES

Auf „Schafkopfen“ von Georg Haider haben offenbar viele Bläser gewartet. Die „32+1 Charakterstücke nach den bairischen Spielkarten und ein Prolog mit 4 Charakterstücken für Alphorn allein oder mehrere Alphörner“ ernten viel Lob von der Fachpresse und höchstes Interesse der Musiker.
Es sind Vortragsstücke, die ausschließlich Naturtöne verwenden, daher auch Blechbläsern als Naturton-Etüden dienen können. Und sie haben Witz: Da die Stücke zu den Karten fürs gleichnamige Spiel Schafkopfen in Bezug gesetzt sind, kann eine Kartenspielpartie musikalisch wiedergegeben werden. Das Programm eines Vortrags kann also von einer Schafkopfen-Spielpartie bestimmt werden.
» Weitere Infos

Die Komponisten

  • Den deutlich größten Teil des musikalischen Schaffens von Dorothee Eberhardt nimmt die instrumentale Kammermusik ein. Neben Duobesetzungen mit Klavier sind hier ebenfalls tradierte Ensembles wie Klaviertrio oder Streichquartett zu nennen.

  • Die avantgardistisch und multimedial arbeitende Komponistin ist vor allem im Bühnenfach kontinuierlich präsent. Dabei spielen unkonventionelle Instrumentation, vielfältiger stimmlicher Einsatz sowie elektronische Einspielungen eine wichtige Rolle.

  • Kiesewetters Schaffen umfasst die meisten musikalischen Gattungen. Seine große Vorliebe gilt dem Vokalen, im kammermusikalischen, vor allem aber im sakralen Bereich als Symphonie, Oratorium, Passion, Messe, Motette oder Psalm.

  • Weidner schreibt für die unterschiedlichsten Genres, wobei die Erkundung des eigenen inneren Klangerlebens stets im Zentrum seines Komponierens steht. In vielen seiner Stücke nimmt er als Ausdruck des Respekts und der Nähe bewusst Bezug auf Werke der musikalischen Tradition.

  • Georg Haider schuf instrumentale Werke der Kammermusik und für Orchester, ferner Vokalkompositionen sowie Hörspiele. Aus seinem Schaffen gingen auch einige Stücke für historische Instrumente sowie Zither und Alphorn hervor.

Newsletter abonnieren